Suche

Suche

So funktioniert die erweiterte Suche:

  1. Wählen Sie das Suchfeld aus.
  2. Geben Sie ein frei gewähltes Stichwort ein.
  3. Kombinieren Sie bei Bedarf mit einem Kompetenzbereich oder einer Medienbranche.
  4. Klicken Sie auf 'Suchen'.

Selbstverständlich können Sie auch nur nach einem Kompetenzbereich oder einer Medienbranche suchen. Alle Suchkriterien sind frei kombinierbar.

Suchergebnisse

Spitzmarke

Der Begriff kursiert im Jargon des Druckgewerbes recht uneinheitlich und verwir­rend. Einmal be­zeichnet man mit Spitzmarke die ersten typografisch hervorgehobenen Wörter (z. B. den fetten...

Kürzel

Autoren von Zeitungs- und Zeitschriftenbeiträgen können sich entweder mit vollem Na­men in einer Autorenzeile zu erkennen geben oder sie weisen mit ihrem Kürzel darauf...

Spiegel

Der Ausdruck Spiegel bezeichnet (wenn damit nicht das Hamburger Nachrichten­maga­zin gemeint ist) die Fläche in Zeitungen oder Zeitschriften, die von Text, Bildern oder Werbung...

Stehsatz

Bis tief ins 20. Jahrhundert hinein kannten die Zeitungen kein exakt berechnetes Layout. Die Redakteure kalkulierten ungefähr, wie viel auf eine Seite passte, und...

kalt schreiben

Oft verläuft eine journalistische → Recherche nicht wie geplant, ein → Interview kommt nicht oder käme nur unter riesigem Aufwand zustande, für den Besuch...

Aufriss

Pressejournalisten nutzen den Begriff Aufriss als Synonym für Layout. Sie meinen da­mit also eine Darstellung, wie Texte, Bilder und Anzeigen auf einer Seite verteilt...

Aufsetzer

Ein mehrspaltiger Artikel, der den unteren Teil der Zeitungsseite (‘Keller’ genannt) abschließt, also unmittelbar auf dem Zeitungsrand sitzt, heißt Aufsetzer. Mitunter ist damit auch...

Aufmacher

Der besonders herausgestellte (aufgeputzte, vgl. engl. make up) Beitrag einer Sei­te, eines Ressorts oder der gesamten Zeitung/Zeit­schrift ist der Aufmacher. In Hörfunk und Fern­se­hen...

Schusterjunge

In der Metaphorik des Setzer- und Journalistenjargons ist der Schusterjunge ein weniger anstößiger Verwandter des → Hurenkindes. Der Begriff wurde und wird gebraucht, wenn...

Hurenkind

Die Derbheit des Begriffs lässt keine Zweifel daran, dass Setzer und Zeitungsjour­na­listen damit etwas Illegitimes und Unerwünschtes bezeichnen wollten. Wenn beim Umbruch die letzte...