Zeitungskopf

160
Früher Zeitungskopf: Einkommende Zeitungen, Leipzig.

Der Zeitungskopf oder Titelkopf ist das Element auf der ersten Seite einer Zeitung, das ihren Wiedererkennungswert ausmacht: Er ist meist mittig im oberen Bereich der Seite, ‚am Kopf‘, zu finden und enthält vor allem den Namen – typografisch hervorgehoben durch Schriftart, Schriftgröße oder Farbe. Aber auch ein Logo, wie beispielsweise das Wappen bei der Wochenzeitung Die Zeit, das Veröffentlichungsdatum, der Jahrgang, Verkaufspreis, → Herausgebernamen oder auch politische Ausrichtung können Bestandteil des Titelkopfes sein. Er gibt der sogenannten Titelkopfanzeige, die in direkter Nähe (links und/oder rechts) prominent positioniert ist und dort die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ihren Namen. 

 

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelJournalistikstudium
Nächster ArtikelAutorisierung
studierte Germanistik, Anglistik und Kunstwissenschaft in Bremen. Journalistin, Redakteurin und Dozentin an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) und der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Köln.